LODOS LIMANI

„Lodos“ ist der Name des „Südwindes“ und „Liman“ heißt übersetzt Hafen. Also heißt der Tauchplatz auf deutsch „Südwindhafen“. Unweit von hier liegen die antiken Städte Olympos und Phaselis. Das waren alles Städte mit eigenen Häfen. Wir vermuten, dass am „Lodoslimani“ bei starken Südwind die Schiffe in der Antike auf schwächeren Wind gewartet haben. Als sie weiter wollten, haben sie viele Anker verloren. Ab 25 Meter Tiefe gibt es viele antike Anker aus allen Epochen zu bewundern. Sogar ein quadratischer Anker aus der Bronzezeit ist dabei. Aber nicht nur die Relikte aus alten Zeiten sind schön zu betauchen, es gibt auch viele Fischschwärme und zwischen den Felsen kann man oft Muränen beobachten. Außerdem gibt es noch einen wunderschönen Canyon im Flachwasser für das Tauchende.

Antike Anker LodosLimani          Fischwärme

Antike Anker                                                                               Fischschwärme am Lodoslimani